Naturalismus

Der Begriff Naturalismus bezeichnet eine gesamteuropäische Strömung des ausgehenden 19. Jahrhunderts (ca. 1880-1900), die sowohl in der bildenden Kunst, der Philosophie, dem Theater und der Ethik als auch in der Literatur zu finden ist. Diese Strömung entstand vor dem Hintergrund der Industrialisierung und des wissenschaftlichen Fortschrittes.

Die Theorie des Naturalismus beruht auf dem Positivismus, dem Determinismus und der Milieutheorie. Demnach ist der Mensch sowohl durch seine Gene als auch durch sein Umfeld bestimmt und eingeschränkt. Ziel des Naturalismus ist es, die Welt auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse so naturgetreu wie nur möglich zu beschreiben. Auf Verschönerungen, Ausschmückungen soll verzichtet werden. Ebenso soll in der Literatur der Dichter auf subjektive Einschätzungen und Meinungen verzichten.

Schwerpunkt der naturalistischen Literatur sind soziale Themen, die Protagonisten meist Antihelden. Als Handlungsorte werden häufig soziale Brennpunkte und die stetig wachsenden Städte gewählt.

Das erste im eigentlichen Sinne naturalistische Drama „Familie Selicke“ stammt aus der Feder von Johannes Schlaf und Arno Holz, dem Theoretiker, der auch die Formel Kunst=Natur-x geprägt hat.

Diese Formel besagt, dass die Kunst der Natur so nah wie möglich kommen soll, indem sie auf die Subjektivität des Erschaffenden (x) weitestgehend verzichtet.

Merkmale naturalistischer Literatur:

  • wenige Handlungsträger
  • viele, sehr detaillierte Handlungsanweisungen im Theater
  • Charaktere der Menschen im Vordergrund
  • Verwendung von Dialekt und Gruppensprachen
  • Sprache spiegelt den Bildungsstand der Handlungsträger wider
  • Sekundenstil

Themen:

  • soziale Ungerechtigkeit
  • Elend und Armut
  • Mißbrauch
  • Sucht
  • Krankheit

Vertreter und Werke des Naturalismus:

  • Arno Holz/Johannes Schlaf „Familie Selickmann“
  • Gerhard Hauptmann „Bahnwärter Thiel“ und „Die Weber“
  • Wilhelm Bölsche „Die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Poesie“

5 Gedanken zu „Naturalismus“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *