Nachfragen oder verloren geben?

Sie haben ein Angebot verschickt und einige Tage später noch nichts vom potentiellen Gast gehört? Was tun? Die Anfrage einfach vergessen oder selbst die Initiative ergreifen?

Klare Antwort: Die Initiative ergreifen. Immerhin hat derjenige, der die Anfrage gestellt hat, Sie gefunden und Interesse an Ihrem Gastbetrieb gezeigt. Das sollte man nicht einfach verschenken. Immerhin hat es einen gewissen Marketingaufwand gekostet, dafür zu sorgen, dass der Interessent Sie finden konnte. Und da er sich bei Ihnen gemeldet hat, hat ihn auch etwas an Ihrem Betrieb angesprochen.

Warum er sich nicht gemeldet hat? Nun ja, die Zeit ist schnelllebig, die Menschen vergesslich. Warum also sollte die ausbleibende Rückantwort auf Ihr Angebot bedeuten, dass ihm Ihr Angebot nicht zusagt?

Genauso gut kann es sein, dass er Ihr Schreiben nicht erhalten hat oder dass er es im Trubel des Alltags schlicht und einfach vergessen hat. Mal ehrlich, dass geht uns selbst ja auch so. Mit einer schriftlichen Nachfrage zeigen Sie Interesse, ohne aufdringlich zu sein. Eine ansprechend formulierte Nachhak-E-Mail oder ein freundlicher Brief sollten unbedingt folgende Elemente enthalten:

  • Interesse erweckende Einleitung
  • Aktuelle Lage im Urlaubsgebiet
  • Wiederholung der persönlichen Anrede
  • Direkten Bezug auf das Angebot
  • Datum des Angebotes

Ein Beispiel für einen solchen Nachfragetext finden Sie unter Vorlage Nachhakmailing zum Versand an Nicht-Gäste DE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *