Sprache und Soziale Gruppe

Dialekt
Der Begriff stammt von griech. „miteinander reden“ und bezeichnet nicht standardisierte Sprachvarietäten mit stark begrenzter, lokal gebundener Färbung. Dialekte haben eine geringe Reichweite.
„Beim Dialekt fängt die gesprochene Sprache an.“ (J.W. von Goethe)

Idiolekt
Kommt von griech. „eigen, für sich“ und bezeichnet die besondere Ausprägung der Sprache eines Einzelnen hinsichtlich Wortwahl und Aussprache.

Soziolekt
Auch Gruppensprache genannt, bezeichnet die besonderen Ausprägungen der Sprache einer sozialen Gruppe, die von verschiedenen Faktoren (Alter, Interessen etc) bestimmt wird. Typische Soziolekte sind die Jugendsprache, die Computersprache oder die Seemannssprache. Der Soziolekt dient intern der Verstärkung des Gruppenzugehörigkeitsgefühls, kann aber auch ausgrenzend wirken.

Mehrsprachigkeit
Der Begriff Innere Mehrsprachigkeit bezeichnet die Fähigkeit zur Nutzung verschiedener Varietäten. Ist also die Mehrsprachigkeit in Sprache und Dialekt (Standarddeutsch – Pusterisch – Boznerisch).

Die Äußere Mehrsprachigkeit hingegen bezeichnet die Fähigkeit mehrere Sprachen zu sprechen (Deutsch – Italienisch – Ladinisch – Englisch).

Ein Gedanke zu „Sprache und Soziale Gruppe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *